‪Das Reiseziel Italien‬

Italien ist eines der bekanntesten Reiseziele. Das Land am Mittelmeer zieht jedes Jahr Millionen von Mitteleuropäern an. Italien bietet wunderbare Landschaften von den Alpen im Norden über schöne Strände am Mittelmeer bis zum südlichsten Punkt in Sizilien.

Italien hat als Nachbarländer Frankreich, die Schweiz, Österreich und Slowenien. In Form eines Stiefels, welcher im Mittelmeer liegt erstreckt sich das Land von Norden zum Süden auf ca. 1200 Kilometer. Italien hat etwa 60 Millionen Einwohner und ist eine parlamentarische Republik mit einer recht unstabilen Regierung in den letzten Jahrzehnten. Italien hat eine Oberfläche von 300.000 km und ist somit etwas kleiner als Deutschland.

Die Hauptstadt ist Rom die etwa in der der Mitte an der Westküste liegt. Im Rom befindet sich auch der Vatikanstaat mit dem Papst als Oberhaupt. Die grössten Städte von Italien sind Mailand, Neapel und Rom ( mit Einzugsgebiet)

Das höchste Gebirge von Italien ist die Montblanc Region die sich das Land mit Frankreich teilt. Um den höchsten Berg von Italien gibt es Streit. Sowohl Frankreich als auch Italien beanspruchen den Mond Blanc als zum jeweiligen Staatsgebiet gehörend. Laut italienischer Meinung geht die Grenze durch den Gipfel sodass dieser auch zu Italien gehört. Laut Meinung der Franzosen ist der höchste Berg von Italien der dem Mont Blanc vorgelagerte Mont Blanc de Courmayeur mit 4748 Metern.
Im Zentrum befindet sich das Gebirge des Apennin mit dem höchsten Berg Gran Sasso mit etwas mehr als 2900 Meter. Der längste Fluss des Landes ist der Po mit über 650 km.

Das Klima
Das Klima von Italien ist im allgemeinen gemässigt. Es gibt aber doch recht grosse Temperaturunterschiede zwischen dem Norden und Süden. In den Alpen kann es auch im Sommer problemlos Temperaturen unter Null Grad haben. In Sizilien am gleichen Tag 40 Grad und etwas mehr. Die Mitte und der Süden hat Mittelmeer Klima welches relativ ausgeglichen ist.

Ferien an der Küste von Italien

Bekannte Urlaubsziele in Italien.
In Italien gibt es ein Menge Urlaubsziele die jeglichen Geschmack befriedigen. Es kommt sowohl der Badeurlauber, der Sporturlauber als auch der an Kultur und an Geschichte interessierte Reisende voll auf seine Kosten.

Im Norden von Italien z.B um das Gebiet von Meran und Bozen kann man sehr gut Wandern und im Winter auch Schi fahren. Auch die Apruzen und die Toskana bieten sich wunderbar zum Wandern an. Letzteres Gebiet kommt immer mehr in Mode und es werden Wanderungen in Verbindung mit der Kultur oder den kulinarischen Köstlichkeiten wie Besuche bei Weinbauern angeboten.

Urlaub im Zentrum von Italien

Im Norden des Landes gibt es zahlreiche Seen auf denen man gut Wassersport betreiben kann. Einer der bekanntesten Seen in Italien ist der Gardasee. Er ist auch der Grösste See von Italien. Der Nordteil des Sees ist das Mekka der Windsurfer, Kitesurfer und Segler.
Auf dem Gardasee werden jedes Jahr wichtige Meisterschaften unter den Seglern ausgetragen.
Weiter bekannte Seen die sich für einen Urlaub in Italien eignen sind der Lago Maggiore oder der Comer See.

Bibione oder Caorle sind die bekanntesten Badeziele im Norden der Adria. Es gibt grosse Sandstrände die vor allem im Sommer gut besucht sind. Dort fehlt es an nichts. Es gibt alles was das Urlauberherz begeht.
Auch weiter südlich gibt es sehr gute Möglichkeiten für einen Badeurlaub. Rimini ist ein stark besuchtes Urlaubsziel. Weiter südlich liegt die Region des Gargano bekannt bei den Windsurfern. Durch die grösseren Entfernungen sind diese nicht ganz so massiv besucht.

Kultururlaub in Italien

Kultururlaub in Italien

Die bekanntesten Orte für einen Kultururlaub in Italien sind wohl Verona (Oper, Konzerte etc.) Mailand, Pisa und Rom. Dort gibt es alle möglichen Kunstschätze und Gebäude von der Römerzeit bis zur Moderne zu bestaunen. Ein weiteres wichtiges Ziel für den Kultur und Kunstfreund ist natürlich Venedig. Die Stadt die im Meer auf Pfählen gebaut wurde und von hunderten von Kanälen durchzogen wird ist weltbekannt und verzeichnet jedes Jahr mehrere Millionen Besucher. Ausser diesen genannten Orten gibt es natürlich noch viel mehr an Kultur im Land zu sehen. Am besten man fährt hin und macht sich auf Erkundungsfahrt.