Tauchen von Padang Bai aus zum Manta Point und Nusa Penida

Heute kommt das Highlight beim Tauchen auf Bali, der Manta Point.
Wir fahren ca. eine Stunde mit dem Boot zum Manta Point, ist etwas wellig aber geht. Dieser liegt an der Südseite der Nachbarinsel Nusa Penida. Dabei handelt es sich um einen Felsen der auf seiner Oberseite nur ca. 6 Meter unter der Wasseroberfläche liegt. Dort gibt es jede Menge Putzerfische, der Grund warum die Mantas hier her kommen.

Bootsfahrt Padang Bai, Manta Point, Bali

Hier ein Video von der Anfart mit dem Boot.

Bootsfahrt zum Manta Point, Bali from Wanderjoe on Vimeo.

Es sind so einige Boote da. Kurz nach dem Reingehen sehen wir jede Menge Mantas. Bestimmt so 20-30. Wir haben laut unseren Guides sehr viel Glück. Normalerweise sollen im Mai noch nicht so viele Mantas da sein, erst etwas später im Juni normalerweise. Das war sehr beeindruckend. Da wir etwas spät dran waren sind wir am Schluss alleine. Am Anfang war da so einiges los an Tauchern als auch an Schnorchlern.

Mantas am Manta Point, Bali

Die Mantas kommen teilweise sehr nahe, ca. 1 Meter an einen heran. Ein wirklich tolles Erlebnis.

Manta von vorne am Manta Point, Nusa Penida

Hier ein Video vom Tauchgang am Manta Point von Bali.

Tauchen am Manta Point, Bali from Wanderjoe on Vimeo.

Nach dem ersten Tauchgang fahren wir noch zur Westseite der Insel Nusa Penida. In der Nähe zum Strand gibt es viele Korallen und bunte Fische. Das Wasser ist nicht ganz so trüb. Sichtweite so gute 15-20 Meter. Am Ufer gibt es viele Hütten wo die Einheimischen im Wasser davor Seegras anbauen.

Oranger Anemonenfisch in einer weissen Anemone bei Nusa Penida, Bali
Es ist ein Strömungstauchgang immer am Hang entlang, zuerst in die eine Richtung und nach ca. 30 Minuten wechselt die Strömung und es geht wieder zurück.

Bunte Fische und Korallen am Riff, südlich Nusa Penida, Bali

Hier noch ein Video vom Tauchgang bei den Korallenriffen im Westen von Nusa Penida.

Tauchgang an der Westseite von Nusa Penida, Bali from Wanderjoe on Vimeo.

Am Nachmittag machen wir einen kleine Rundgang in Padang Bai. Wir holen die Wäsche ab, habe ich von jemanden von der Tauchschule waschen lassen, kostet 35.000. Ist so eine gute Tüte voll, ca. 2-3 Kilo. Im Ort ist nicht so besonders viel los, gibt auch nicht so viele Geschäfte wie in Sanur und ist natürlich schon überhaupt nicht mit Kuta zu vergleichen. Das meiste was es dort gibt sind Anbieter für Ausflüge und Schiffstickets auf die umliegenden Insel. Eigentlich in jedem zweitem Laden.

Geschäft am Hafen von Padang Bai

Panoramabild vom Strand von Padang Bai, nördlich des Anlegers. Dort gibt es viele Fischer- und Tauchboote.

Panoramabild Strand Padang Bai, mit Fischer- und Tauchbooten
Ab 18 Uhr bis ca. 20 Uhr mache ich einen Nachttauchgang bei der Blue Lagoon Bay. Das ist sehr interessant. Unten ein blauer Seestern.

Blauer Seestern beim Nachttauchgang in der Blue Lagoon, Padang Bai, Bali

Es gibt viele Klein- und Kleinstlebewesen im Wasser, wenn man die Anleuchtet kann man die ganz gut sehen. Ansonsten auch einige Fische die sich bei Tag schlecht sehen lassen und ein paar grosse Krebse. Unten im Bild ein schöner Fledermausfisch.

Fledermausfisch, Tauchen in der Nacht Padang Bai
Am Ende des Tauchganges, nach dem Ausschalten der Taschenlampen, sieht man das Plankton leuchten wenn man sich bewegt. Ist auch sehr interessant an zu schauen.

Hier noch ein Video vom Nachttauchgang.

Nachttauchgang Padang Bai Bali from Wanderjoe on Vimeo.

Am Abend essen wir im Ozon Restaurant, zwei kleine Bintang, Sprite, ein grünes Kurry, Huhn mit Reis und ein Gemüse Hühnchen mit Reis alles mit Trinkgeld 130.000

Zurück zum letzten Artikel: 2 Tag Tauchen von Padang Bai aus
Weiter zum nächsten Artikel: Tauchgang an der Hafeneinfahrt Padang Bai und Jetty