Fahrt von Sossusvlei nach Swakopmund, Rundgang im Ort

Wir fahren so gegen kurz nach 9 Uhr von der A Little Sossus Lodge los, zahlen erst mal die Rechnung und dann gibt es noch 100 NDollar in die Tip Kasse.
Erst mal die bekannte Strecke die C19 Richtung Norden, vorbei an Solitaire, sind nur ein paar Häuser und wir fahren weiter durch. Was ja ganz interessant ist, es sind ja immer mal der ein oder andere Ort in der Landkarte eingetragen aber oftmals erkennt man den kaum als solchen wenn kein Schild da steht.

Im Bild unten etwas hellere Sanddünen weiter nördlich von Sossusvlei.

Hellere Sanddünen weiter nördlich von Sossusvlei, auf dem Weg nach Solitaire

Es gibt immer wieder neue Landschaften und die Strecke ist erst mal sehr interessant. Wir sehen auch einiges an Tieren, viel Oryx, einige Springböcke, Zebras und Strausse.

Oryx an der Strasse von Sossusvlei nach Solitäre

Wüstenlandschaft zwischen Sossusvlei und Solitaire

Wüstenlandschaft zwischen Sossusvlei und SolitaireDunkle Felsen und Sanddünen in der Namib, Namibia

Wir machen hin und wieder eine kurze Rast zum Fotografieren

unser Mietwagen vor uralten Felsen in der Namibwüste

Ab und zu sieht man mal ein buntes Haus an der Strasse von Solitaire nach Walfischbay.

buntes Haus an der Strasse von Solitaire nach Walfischbay

Landschaften nördlich von Solitaire und vor dem Gaub Canyon.

Dünen mit schwarzen Felsen an der Strasse von Solitaire zum Gaub CanyonSteinwüste, helle und dunkle Felsberge in der Namib

Unendlich scheinende, unbefestigte Strassen in Richtung Walfischbay

Unendlich scheinende, unbefestigte Strassen in Richtung Walfischbay in der NamibAb und zu sieht man auch mal Zebras.

Zebras am Strassenrand, Solitaire in Richtung Walfischbay
Landschaft zwischen Solitäire und dem Gaub Pass.

Landschaft zwischen Solitäire und dem Gaub Pass

Zwischen Gaub Pass und Kuiseb Canyon. Es ist teilweise relativ grün. Da muss es vorher schon mal geregnet haben. Es blüht auch das eine oder andere.

Gelbe Blumen in der Namib Wüste, zwischen Gaub Canyon und Kuiseb Canyon.

Es geht vorbei an der Mondlandschaft des Kuiseb Canyon. Dort gibt es auch einen Aussichtspunkt.

Felsbänder beim Kuiseb Canyon Aussichtspunkt beim Kuiseb Canyon, Strasse von Solitaire nach Walfischbay Geschichtete Felsbänder beim Kuiseb Canyon Steinplatten und Strasse im Hintergrund, Kuiseb Canyon Richtung Walfischbay.

Gelb blühende Landschaft nach dem Kuiseb Canyon in Richtung Walfischbay.

Gelb blühende Landschaft nach dem Kuiseb Canyon nach Walfischbay Kaktus in der Namibwüste, Blick auf das flache Land der Namib.

Blick von einem erhöhten Punkt auf die flach vor uns liegende Ebene der Namib Wüste, auf der Strasse vom Kuiseb Canyon nach Walfischbay.

Strasse durch die Namib nach dem Kuiseb Canyon in Richtung Walfischbay
Die letzten Strecke durch die Namib bis Walfischbay ist recht eintönig. Kilometer um Kilometer gerade Strasse auch mehr oder weniger Wüste und plattes Land. Dafür ist die Strasse relativ gut, recht eben und am Schluss sogar geteert.

Strasse Namibwüste vor Walfischbay

Felsberge, Namibwüste auf dem Weg von Solitaire nach Walfischbay

Erst vor Walfischbay wird es wieder interessanter. Es gibt grosse Dünen auf der rechten Seite und Flamingos in Salzseen auf der linken.
Dann geht es durch die Hafenstadt. Es liegen so einige Schiffe vor Anker.
Wir fahren die geteerte Strasse nach Norden nach Swakopmund. Links das Meer und rechts die Dünen. Das geht relativ flott.

Wüste und Strand kurz vor Swakopmund, Namibia

In Swakopmund angekommen finden wir unser Hotel, das Namib Guesthouse, gleich, mit Hilfe des Navi.

Eingang Namib Guesthouse, Swakopmund, Namibia

Wir checken ein und bekommen ein recht schönes Zimmer.

Zimmer mit Doppelbett im Namib Guesthouse, Swakopmund, Namibia

Das Badezimmer ist recht gross, mit Badewanne und grosser Dusche.

Badezimmer mit Badewanne im Namib Guesthouse in Swakopmund, Namibia

Kommen so gegen 17 Uhr dort an.
Fahren dann noch in die Apotheke, die einzige die noch in Swakopmund auf hat. Die anderen sind schon zu.
Nach der Einführung der Dame an der Rezeption, was man in Swakopmund machen kann und dem reservieren von zwei Tischen zum Abendessen jeden Tag, machen wir uns fertig.
Laufen ein bisschen durch den Ort, es ist nichts mehr los. Die meisten Geschäfte haben schon zu. Machen spätestens um 19 Uhr zu.
Wir haben einen Tisch um 20 Uhr, kommen aber schon 20 Minuten eher weil im Ort nichts los ist und es auch recht frisch geworden ist.
Können schon an den Tisch und wir bestellen. Ist alles soweit ganz gut und vor allem reichlich. Wir bestellen als Vorspeise einen Salat und gebackenen Camembert, ich eine Schweinshaxe und meine Frau ein Steak 300 Gram, dazu noch Pommes und Gemüse.
Ist am Ende deutlich zu viel. Der Preis ist in Ordnung mit 3 Weissbier ca. 40 Euro inkl. Trinkgeld.
Dann geht’s nach Hause und ins Bett.

Zurück im Reisebericht zu;  Dünen von Sossusvlei, Deadvlei und Wanderung zur höchsten Düne, Big Daddy
Weiter im Bericht zu,  Living Desert Tour in Swakopmund, Rundgang zur Mole mit Sonnenuntergang

1. Urlaubstag in Sanur, Bali

Nach dem Frühstück im Restaurant von unserem Hotel, welches direkt an der Strandpromenade liegt, wollen wir uns ein bisschen die Umgebung von Sanur anschauen.

Unten im Panoramafoto, Blick von der Terrasse unseres Hotels über den Strand von Sanur.

Panorama vom Strand vor dem Hotel Peneeda View Beach in Sanur, Bali
Wir gehen am Strand in Richtung Süden. Immer die Promenade lang. Es gibt jede Menge Händler die einen etwas verkaufen wollen. Auch Restaurants gibt’s viele an der Promenade von Sanur. Viele liegen recht schön direkt am Strand. Sind aber meist auch etwas teurer wie die im Ort.

Panorama vom Strand von Sanur mit Restaurants und Fischerbooten

Man sieht auch immer noch viele pittoreske Fischerboote in allen Farben die ein gutes Fotomotiv abgeben.

 

Fischerboot am Strand von Sanur

Bunte Fischerboote am Strand von Sanur, Bali
Wir laufen bis zum Ende der Promenade und dann in den Ort.

Bild unten, Strand von Sanur im südlichen Bereich.

Strand im südlichen Bereich von Sanur

Im südlichen Bereich von Sanur gibt es auch ein paar Kite Surf Schulen. Dort kann man Material leihen und auch Kurse machen.

Kitesurfer am Strand im südlichen Bereich von Sanur

Hier noch ein Video von den verschiedenen Teilen der Strände von Sanur.

Strand von Sanur, Bali from Wanderjoe on Vimeo.

Wir schauen noch den Tempel Pura Belanjong an. Er beherbergt im Aussenbereich eine der ältesten Steinsäulen, die es auf Bali gibt.

Heiligtum im Tempel Pura Belanjong in Sanur Tempel Pura Belanjong in Sanur, Bali
Danach geht es wieder zurück zur Promenade von Sanur und wir essen was an einem der Restaurants am Strand. Preis geht noch. Man sitzt halt ganz gut da.

Anschließend baden wir im Hotelpool. Der Strand von Sanur ist nur bei Flut zum Baden geeignet. Bei Ebbe ist das Wasser viel zu flach. Es gibt zwei Pools im Hotel und noch einen für Kinder.

Hotelpool vom Hotel Peneeda View Beach in Sanur

Im Foto unten der Gartenbereich mit den Bungalows von unserm Hotel in Sanur.

Garten vom Hotel Peneeda View Beach in Sanur, Bali
Abends essen wir in einem kleinen Warung in einer Seitengasse, der wurde vom Reiseführer empfohlen.
Dort isst man sehr günstig. Ist wohl das günstigste Lokal wo wir auf Bali gegessen haben. Essen ist auch nicht schlecht. Ist halt etwas rustikal eingerichtet, kein Luxus aber alles wird direkt nach Bestellung frisch gemacht.

Hauptstrasse von Sanur bei Nacht
Kaufen vorher bei Hardys ein, einem Einkaufszentrum an der Hauptstrasse. Die Preise sind dort meist recht günstig. Ein Magnum Eis, mit Mandeln kostet ca. einen Euro.
Ausser Alkohol. eine Flasche Havanna 3 kostet 750.000 im Markt, sind 50 Euro. Andere Sachen, Whisky oder Gin sind noch teuerer 850.000-900.000.
Wir haben auch noch Geld gewechselt.
Geld Wechsler gibt es viele in Sanur, tauschen alle so zwischen 15.000 und 15.200 als besten Kurs.

Zur vorigen Seite; Anreise nach Bali
Weiter zum nächsten Artikel: Ausflug in den Westen und Zentrum von Bali.