Telefonkarte für das Handy in Madagaskar

Da wir eigentlich im Urlaub immer eine einheimische Telefonkarte für das Handy kaufen, machen wir das auch auf Madagaskar.
Es gibt am Flughafen zwei Telma Stände die Telefonkarten und das zugehörige Guthaben für Anrufe und Mobile Daten verkaufen. Telma ist eine Telefongesellschaft aus Madagaskar die uns unser Guide empfohlen hat.
Es gibt auch noch Orange Madagaskar und andere. Ich habe mir die auch schon zuhause auf dem Internet angeschaut und Orange ist etwas teurer.
Die Tarife gibt es auf den jeweiligen Internetseiten genauer zu sehen.
Da unser Guide die Telma Karte wegen des besseren Empfanges empfohlen hat, habe ich die dann am Flughafen gekauft.
Die Handykarte kostet 5000 Ariary. Da ist aber dann noch kein Guthaben drauf.
Um die Handykarte zu bekommen benötigt man den Reisepass und der Angestellte nimmt alle Daten in einer Art Vertrag auf. Dazu macht er noch ein Foto von der jeweiligen Person. Wenn man nicht französisch spricht geht das nicht all zu schnell vor sich.
Wenn da zwei Leute vor einem am Telma Schalter stehen kann das durchaus 20 Minuten oder mehr dauern. Da muss man einiges an Zeit mitbringen.
Zur Handykarte benötigt man dann noch Mobile Daten oder ein Anrufguthaben oder beides.
Da ich den Angestellten auf Englisch nicht besonders gut verstanden habe, habe ich als ersten die Mobilen Daten erworben. Das waren 1 GB für 25.000 Ariary. Ich dachte da gäbe es auch Guthaben für Telefongespräche mit aber das ist nicht so.
Die muss man extra kaufen. Das hat auch einige Zeit gedauert bis ich das gemerkt habe.

Schlussendlich muss ich allerdings sagen, dass es wohl in den meisten Fällen völlig unnötig ist Mobile Daten zu kaufen. Denn das Problem ist folgendes.
Für mobile Daten braucht man ein gutes Netz und das gibt es in Madagaskar kaum. Zum anderen haben auch viele Hotels W-Lan und wo es das nicht gibt, gibt es meist auch kaum Empfang für die Mobilen Daten. D.h. es bringt eigentlich nichts.
Es reicht, wenn überhaupt, sich die Telefonkarte zu kaufen mit einem entsprechenden Betrag, wenn man mal nach Deutschland telefonieren möchte oder innerhalb von Madagaskar ein paar Anrufe machen will oder muss. Mobile Daten sind dabei praktisch überflüssig.

Ich habe dann die Karte noch mit 10.000 Ariari, ca. 3,80 Euro, aufgeladen. Dafür konnte ich genau 5 Minuten nach Deutschland telefonieren. War aber auf jeden Fall günstiger als mit meiner Karte. Da hätte ein Anruf nach Hause schon 3,15 Euro die Minute gekostet plus 1,82 Euro für das Bereitstellen der Linie. Eine SMS hätte 1,21 Euro gekostet.